Die Erstbehandlung Ihres Pferdes umfasst ein ausführliches Anamnesegespräch über die aktuellen Beschwerden, die Vorgeschichte und Erkrankungen Ihres Pferdes.

Dem schliesst sich eine Gangbildanalyse an der Hand, falls erforderlich an der Longe oder auch unter dem Reiter, an. Ich verschaffe mir einen Überblick über Bewegungsmuster, Gangunregelmäßigkeiten und Schmerzzustände des Pferdes.

Anschliessend folgt eine umfangreiche Untersuchung und Befundung des Pferdes. Jedes Gelenk und seine dazugehörigen Strukturen werden auf Funktionalität überprüft. Die Haut, Muskulatur, Bänder und Faszien werden sorgfältig palpiert und Auffälligkeiten aufgespürt.

Aus diesen gesammelten Informationen erstelle ich einen individuellen Therapieplan für Ihr Pferd. Ich wähle aus einer Vielzahl von physiotherapeutischen und osteopatischen Techniken.

Am Ende der Behandlung besprechen wir die Befundung und den eventuell nötigen weiteren Verlauf der Therapie. Gemeinsam erstellen wir einen Trainingsplan und definieren mögliche Ziele. Mir ist wichtig, dass Sie die Zusammenhänge an ihrem Pferd erkennen und verstehen, um es im weiteren Verlauf auch gut unterstützen und fördern zu können.

Ob und wie viele Folgebehandlungen nötig sind hängt individuell vom Pferd und dem Befund ab, gemeinsam werden wir dies besprechen und planen.

Gerne arbeite auch ich mit ihrem behandelnden Tierarzt, Hufpfleger, Hufschmied und Sattler zusammen.

Bitte planen sie für die Erstbehandlung bis zu 2 Stunden Zeit ein.

Nach der Behandlung bin ich jederzeit für weitere Fragen und Anliegen für Sie erreichbar.