Sanfte Körperarbeit für das Pferd

Körperarbeit besteht aus feinen Ausstreichungen und kreisförmigen Bewegungen mit den Handflächen oder Fingern.  Ziel ist es kleinere Verspannungen aufzuspüren und zu lösen und das Körpergefühl zu verbessern. Die Ausschüttung von Stresshormonen wird gebremst und die entspannende Wirkung verbessert den Allgemeinzustand des Pferdes.

 

Die Berührungen werden mit unterschiedlichen Druckstärken ausgeführt. Immer geführt von den Reaktion des Pferdes. So entsteht eine Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen Mensch und Pferd vertieft sich. Es entsteht eine andere Art der Kommunikation. 

 

Die Streichungen über den Pferdekörper haben verschiedene Wirkungskomponenten. Je nach Drückstärkte und Tempo können sie detonisierend oder tonisieren auf das Nervensystem und die Muskulatur wirken. Das Lymphsystem wird angesprochen und der venöse Rückfluss aktiviert.  Ein weiterer Effekt: Das Schmerzempfinden wird gesenkt. Dies geschieht durch die Ausschüttung von körpereigenen Schmerzstillern.

 

Das Pferd entspannt und die Aktivitäten des Sympathikus werden gebremst. Der Sympathikus ist neben dem Parasympathikus und dem  Darmnervensystem ein Teil des vegetativen Nervensystems.  Das vegetative Nervensystem, auch autonomes Nervensystem genannt, ist für die automatisch ablaufenden Vorgänge innerhalb des Körpers zuständig.  Diese Vorgänge können nur indirekt beeinflusst werden.

 

Die sympathischen und die parasympathischen Anteile ergänzen sich gegenseitig.  Über den Sympathikus werden hauptsächlich leistungsfördernde und über den Parasympathikus hauptsächlich erholungsfördernde Signale gegeben. Durch die Körperarbeit kann der Sympathikus gesenkt werden und der Parasympathikus angesprochen werden. Stress wird abgebaut, das Pferd kann entspannen und regenerieren.

 

Durch die Berührungen am ganzen Körper vermittelt man dem Pferd auch ein neues Körpergefühl. Gewisse Körperregionen werden dem Pferd bewusster gemacht. Dies hilft, die Koordination und Aufmerksamkeit zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen. Damit wird letztendlich auch die Leistungsfähigkeit gesteigert.

© 2019 Mariana Blösch

Mariana Blösch, 5637 Beinwil Freiamt, Tel: 079 362 28 05 Email: info@marianabloesch.ch

  • Facebook Social Icon